You are currently viewing „Vertraut den neuen Wegen“ – Andachtsweg in Wendelsheim

„Vertraut den neuen Wegen“ – Andachtsweg in Wendelsheim

„Liebe Gemeinde,

„Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr uns weist, weil Leben heißt: sich regen, weil Leben wandern heißt.
Seit leuchtend Gottes Bogen am hohen Himmel stand, sind Menschen ausgezogen in das gelobte Land.“

Dieses Lied wurde vor gut 30 Jahren veröffentlicht. Den Text hat der Jenaer Theologieprofessor Klaus-Peter Hertzsch seiner Patentochter am 04. August 1989 zur Hochzeit geschenkt. Ein Text, der auf vielfache Weise in die Zukunft dieser jungen Menschen zu passen schien. Denn es war eine Zeit des Umbruchs, der Unruhen, eine Zeit, in der neue Wege beschritten wurden, Wege, auf denen schließlich Mauern überwunden wurden.

Niemand wusste, was diese Wege bereithielten; niemand konnte das unsichere „Gelände“ überschauen. Aber gemeinsam haben die Menschen trotz vieler Erschwernisse ihre Zukunft segensreich gestaltet. Wer hätte damals gedacht, dass 30 Jahre später ganz andere Hindernisse überwunden werden müssen, ein ganz anderer Widersacher unsere Freiheit einschränkt. Eine besondere Zeit, in der wir wieder ganz neue Wege beschreiten müssen.

Wege, auf denen wir Abstand halten, einen Mund-Nasenschutz tragen und uns nicht jenseits der Absperrbänder bewegen sollten. Wege, die wir uns vermutlich nicht selbst ausgesucht hätten, wie z.B. Home-Schooling, Home-Office, Kurzarbeit und soziale Isolation. Doch ich bin immer wieder erstaunt, wie kreativ, mutig und voller Energie Menschen den besonderen Herausforderungen dieser Zeit begegnen und dadurch andere begeistern.

So haben wir uns von der Dekanats-Aktion der „Andachtswanderwege“ begeistern lassen und ab dem 23. August bis Ende November für Sie auf einem Rundweg von ca. 4 km einen solchen zum Thema „Vertraut den neuen Wegen“ eingerichtet.

Unter Wahrung der geltenden Abstandsregeln kann jede*r einen persönlichen Gottesdienst erwandern. Am Startpunkt, dem Friedhofsparkplatz in Wendelsheim, finden sich „Laufzettel“ mit Texten und Wegbeschreibung. Fünf Stationen laden mit kurzen Impulsen und Gebeten zur Andacht ein, Kids & Konfis zum Forschen und Lieder und Lesungen sind wegbegleitend als Podcasts über QR-Codes abzurufen. Smartphone und Kopfhörer sind empfohlen, aber die Wanderung ist auch ohne möglich.“

Schreibe einen Kommentar