Ev. Kirche Wendelsheim-Eckelsheim

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Passiert-Notiert 2016 - Konfis aufm JUKT

E-Mail Drucken PDF

Konfis auf dem Jugendkirchentag


Wöllstein/Offenbach. Mit einem Strahlen auf dem Gesicht kehrten Destiny, Rabea, Lea, Niclas und die anderen Konfis der Kirchengemeinden Wendelsheim/Eckelsheim vom Jugendkirchentag (JuKT) in Offenbach zurück. „Überall waren mega nette coole, Leute. Die Helfer, Musiker und alle anderen“, erzählt Destiny (13), die sich, wie die anderen, vorher noch gar nichts unter dem JuKT vorstellen konnte. „Ich dachte, es wäre kleiner und voll langweilig, aber es war eigentlich das Gegenteil! Wir haben viel gelacht und hatten viel Spaß!“ sagt Rabea aus Eckelsheim.

Zum 8. Mal hat das Mega-Event der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) extra für Jugendliche eine Stadt in ihren Bann geschlagen. In der Innenstadt waren Themenparks aufgebaut und innerhalb von vier Tagen (Donnerstag bis Sonntag) konnten rund 3000 Besucherinnen und Besucher aus über 250 Programmpunkten auswählen. Das Treffen stand in diesem Jahr passend zur internationalen Stadt Offenbach im Zeichen der Offenheit für andere Kulturen und Religionen. In Konzerten, Arbeitsgruppen und Diskussionen ebenso wie Gottesdiensten, Bibelarbeiten, Sportmöglichkeiten und Partys konnten die Jugendlichen Offenheit erleben, diskutieren, ausüben.

„Am besten hat mir am Abend das Peacezeichen aus Kerzen gefallen. Wir waren noch einmal alle zusammen und es sah wunderschön aus“, berichtet Destiny. Am Freitagabend um 22.30 Uhr versammelten sich Teilnehmer und bauten ein überdimensionales Peacezeichen aus Menschen mit Kerzen auf. Rabea (13) aus Eckelsheim fand die Zaubershow des christlichen Zauberkünstlers Mr. Joy „mega“. „Und wir haben auch gesungen und gebetet, das war gut!“ Aber auch die anderen Angebote, zum Beispiel die Konfi-rallye durch die verschiedenen Themenparks, das Siebener-ConferenceBike-fahren, Beachvolleyball und vieles mehr haben begeistert. Toll war es dann auch, mitten in Offenbach am Main „ein Stück Heimat“ zu finden, nämlich den „Bauwagen“ aus dem eigenen Dekanat Wöllstein.

Auch die Evangelische Dekanatsjugend war nämlich mit einem Team von 40 jungen Leuten und Leiterin Sabine Göhl die ganzen Tage vor Ort. Der Bauwagen, der sonst mit einem Spieleangebot durch die Kirchengemeinden des Dekanats tourt, hatte sich für den Kirchentag in ein „Ehrenamts-Café“ und einladenden „Mittelpunkt“ verwandelt.

Insgesamt mehr als 400 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer hatten für einen reibungslosen Ablauf bei der in Deutschland für Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren einmaligen Großveranstaltung gesorgt. Viele Jugendliche und junge Erwachsene waren dabei beteiligt. Sie gestalteten entweder die Angebote selber oder passten auch an Straßenübergängen auf, dass alle JuKT-Teilnehmer ihren Erkundungsgang durch die Stadt ungefährdet unternehmen konnten.

„Mega geil“, fand Teilnehmerin und Konfirmandin Lea aus Eckelsheim die ganze Veranstaltung und hat vor, auch beim nächsten JuKT dabei zu sein. Der nächste Jugendkirchentag ist in Weilburg an der Lahn vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 zu Gast.

 

 

(Seite 8 von 15)